Geschichte der freiwilligen Feuerwehr Kollow

Die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Kollow 

Dieser Beitrag wurde auf Basis der Chronik „ 125 Jahre FF Kollow „ von Uwe Schöning erstellt.

Am 15. März 1888 gründeten einige engagierte Dorfbewohner unter dem Motto:

„Ob Freund oder Feind – jederzeit hülfsbereit„

die freiwillige Feuerwehr. Glücklicherweise liegen zahlreiche Dokumente in Form von Zeitungsberichten vor, ein Gruppenbild zeigt die Wehr um 1910.

Die beiden Weltkriege waren ursächlicher Anlass, dass die Wehr zeitweise nur noch aus 8 aktiven Kameraden ( 1916 ) bestand. Und 1947 weist der Wehrführer daraufhin, dass sämtliche Abzeichen von Kopfbedeckung und Uniformen zu entfernen sind. Weil sich die Aufgaben und Anforderungen im Laufe der Jahre änderten, wurde statt des üblichen TSA 1967 ein LF 8 mit der entsprechenden Norm-Ausrüstung angeschafft. Im Jahre 1983 konnte das neue Gerätehaus am Fasanenweg seiner Bestimmung übergeben werden und zur Verstärkung der Einsatzbereitschaft wurde ein zusätzliches Fahrzeug vom Typ LF 10/6 in Dienst gestellt.

Nach wie vor sind alle Kameraden auf ehrenamtlicher, freiwilliger Basis dem Motto

Retten – Löschen – Bergen – Schützen

Tag für Tag setzen sie ohne Unterschied auf Religion, Herkunft und Hautfarbe ihr Leben ein, wenn Mensch – und Tierleben, Sach– und Umweltwerte in Gefahr sind.

Dieses Engagement verdient daher unsere höchste Anerkennung.