Jahreshauptversammlung 13.02.16

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in Nachrichten

Nachdem Wehrführer Stephan Abel die Kameraden und Gäste begrüßt hatte, durften diese auch ein paar Worte an die Versammlung richten. Bürgermeisterin Ines Tretau und Amtswehrführer Wolf- Dieter Abel bedankenten sich für die super zusammenarbeit und die Einsatzbereitschaft. 

Auch Stephan Abel sprach der Wehr in seinem Bericht seinen Dank aus und erwähnte nochmals, dass auch den dahinter stehenden Familien ein großer Dank gilt- ".....denn ohne sie wäre dieses Ehrenamt nicht machtbar." Zur untermalung hat Stephan die Einsatz und Übungszeiten die bei der Freiwilligen Feuerwehr dieses Jahr erbracht worden mal zusammengefasst.

Gruppenführer Thorsten Abel lässt passend dazu die Übungen, Einsätze und Lehrgänge revue passieren und spricht noch einmal kurz über vergangene Vernastaltungen wie z.B. unser erstes Oktoberfest, welches in diesem Jahr wieder stattfinden wird.

Auch dieses Jahr standen wieder Wahlen an. Als neuer Kassenwart tritt Christian Eckert sein Amt an, gefolgt von Thomas Mallon als neuen Schriftwart. In allen Sicherheitsrelevanten Fragen wird Michael Mallon der Wehr als neuer Sicherheitsbeauftragter zur Seite stehen.

 

Ehrungen und Beförderungen

Ehrungen: 10 jähriges Dienstjubiläum    Rüdiger Koslowski

                   20 jähriges Dienstjubiläum    Marco Klitz

 

Beförderungen: Oberfeuerwehrfrau/Mann: Berit Lembcke

                                                                  Philipp Uhrbrock

                                                                          Henrik Lüneburg 

                                                                          Philipp Eckert

                                                                          Nick Kalman

  

                          

              

Für 100% Übungsanwesenheit überreichte Thorsten Abel an die Kameraden Stephan Abel, Christian Eckert und Rüdiger Koslowski ein kleines Geschenk

.

Roter Hahn

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in Nachrichten

Erst einmal....

"Leistungsbewertung Rote Hanhn", was ist das?

Bei der Leistungsbewertung geht es darum den Ausbildungsstand der Wehr vor einer Prüfungskomission unter Beweis zu stellen. Die Leistungsbewertung beinhaltet fünf Stufen, die wie sich vermuten lässt von Stufe zu Stufe mehr abverlangen. Es wird das fachliche Wissen aber auch die Arbeit unter und miteinander Bewertet.

 
Am 31.08.2015 war es dann auch bei uns wieder soweit, sodass wir mit 22 Kameradinnen und Kameraden zur Prüfung bereit standen. Neben der Prüfung der Unterlagen wie z.B. der Atemschutzhefte mussten wir uns allgemeinen und rettungsspezifischen Fragen stellen, die wir suverän meistern konnten. Auch der Sicherheitsbeauftragte war wieder gefragt, um einen Vortrag über die Sicherheit im Feuerwehrdienst zu halten. Diesmal kam neu dazu, dass eine Technische Hilfe Übung durchgeführt werden musste. Dafür suchten wir uns das Thema Eisrettung aus, die aufgrund des warmen Wetters nur trocken in der Halle vorgeführt werden konnte.

Nachdem wir die Übung beendet hatten stand auch schon die nächste Übung an. Stichwort hier: Brennt Scheune, eine Person vermisst!
Während die Atemschutztrupps sich auf der Anfahrt bereits mit Masken und PA ausrüsteten, machten die Gruppenführer sich ihre ersten Gedanken über das,was sie dort erwarten könnte. Am Einsatzort angekommen gab es dann von der Einsatzleitung die Befehle für die GF. Ein Fahrzeug beschäftigte sich mit der Wasserversorgung und der Ausleuchtung der Einsatzstelle, während das andere Fahrzeug den Löschangriff zur Rettung der vermissten Person vorbereitete. Kurz danach konnte auch schon der erste Trupp unter Atemschutz in die verrauchte Scheune vorgehen um die Person zu suchen. Nach dem Auffinden der Person und die Übergabe an den Rettungsdienst konnten die Löscharbeiten angefangen werden um die Übung abzuschließen. 

Nachdem wir die Fahrzeuge wieder Einsatzbereit gemacht hatten, durften wir zur Verkündung des Ergebnisses ein letztes mal für diesen Abend vor der Prüfungskomission antreten. Neben einigen Kleinigkeiten an denen wir noch tüfteln können, gab es überwiegend Lob, nicht nur für die gute Ausrüstung und die Halle die Top gepflegt ist, eingeschlossen natürlich auch die neue Einsatzschutzkleidung, sonder auch für den Ausbildungsstand und die Art wie wir untereinander arbeiten. 

Letzendlich wurde uns im Namen des Landesfeuerwehrverbands Schleswig-Holstein die Urkunde sowie der dritte Stern übergeben, der vor dem gemeinsamen Essen noch an seine Stelle- Die Tafel an der Halle- geklebt wurde.

An dieser Stelle vielen Dank an diejenigen die viel ihrer Freizeit in die Aus- und Weiterbildung der Kameraden stecken und somit das Wissen immer auf dem neusten Stand halten, damit wir in jeder Situation angemessen reagieren können. 

Ebenso einen großen Dank an die zahlreichen Zuschauer die uns an dem Abend begleitet haben und so auch wieder ein bisschen mehr Einblick in unsere Arbeit erlangen konnten.

2. Platz bei Amtswehrfest in Grabau

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in Nachrichten

Am 27.6. waren wir zu Gast bei der Feuerwehr Grabau, die dieses Jahr das Amtswehrfest ausrichtete.

Nach dem gemeinsamen Ummarsch durch Grabau und dessen Neubaugebiets, traten wir auf der Wettkampfstrecke vor dem Gemeindehaus an. Nach den Grußworten und einigen Ehrungen und Beförderungen ging es zum gemeinsamen Mittagessen. Die Staffelführer zogen während dessen die Startnummern für die im Anschluss folgenden Wettkämpfe. 

Der Wettkampf bestand daraus, mit der Tragkraftspritze (TS) aus einem Behälter das Wasser einen Berg hinauf bis zum Verteiler zu Pumpen, von wo aus der Angriffstrupp bergab mit seinen C- Schläuchen den Angriff auf einen bereitgestellten Kanister durchführte. Zeitgleich musste der Staffelführer Fragen beantworten. Für jede richtig beantwortete Frage gab es wertvolle Sekunden die bei der Schnelligkeitsübung gutgeschrieben wurden.

Wir waren mit unserer Leistung mehr als zufrieden und erreichten einen sehr guten Zweiten Platz vor 11 anderen Wehren. Dies gab uns Anlass genug um Abends beim Blaulichtball unsere gute Platzierung gebührend zu feiern.

 

Sandkisten leerschaufeln

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in Nachrichten

Schon länger stand ein Wechsel des Sandes in der Sandkiste und unter den Schaukeln auf dem Spielplatz an. Kurzfristig entschieden wir uns auf dem Übungsdienst am 8.6 dazu uns zwei Tage später (10.6.) nochmals zu treffen um dies nun umzusetzten.

Nach schweißtreibenden 2,5 Stunden in der Sonne war es dann geschafft. Die Sandkiste sowie der Sand unter den Schaukeln war rausgeschaufelt, über den Platz gefahren und unter der Seilbahn abgeschüttet worden. 

2. Platz bei Orientierungsfahrt

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in Nachrichten

Die Orientierungsfahrt in Möhnsen an der wir am 9. Mai teilgenommen hatten, stellte uns vor viel knifflige aber auch spaßige Aufgaben. 

Nachdem wir uns alle gemeinsam beim Frühstück gestärkt hatten, starteten die Staffeln mit etwas Abstand zu ihren ersten Posten. Anders als bisher, wo über Festgelegte Koordinaten die nächsten Stationen auf einer Karte gesucht und angefahren wurden, durfte diesesmal das Navi genutzt werden. Neben Fachwissen zu Erster Hilfe, Knoten und Geräten, wobei wir tatkräftig durch eine Kameradin aus Möhnsen unterstützt wurden, wurde bei der letzten Aufgabe auch das Geschick gefragt. Der Staffelführer musste dabei mithilfe seiner Gesichtsmuskulatur einen Keks von der Stirn in den Mund befördern. Nach den kräftezerrenden Aufgaben vorher gar keine leichte Aufgabe. 

Zum Schluss durften wir nach einem leckeren Grillbufett unseren Pokal für den 2. Platz entgegen nehmen und freuen uns bei der nächsten Orientierungsfahrt in Brunstorf Gast sein zu dürfen.